VereinZiegenZüchterProdukteImpressum

Betrieb

Auf dem Hemberg befindet sich eine ganz spezielle Ziege. Es ist Moritz, ein Valcash (Walliserziegenmutter und Kaschmirziegenvater). Beni Skudnig hat bis im Oktober 2013 die Valcash Ziegen von Walter Klemm betreut. Jetzt wohnen da noch Benis grosse und schöne Walliserziegen und der Valcash, ein wunderweisser Kastrat aus der ersten Generation Valcashs die 2011 auf die Welt gekommen sind. Seine Schwestern sind jetzt im Wallis in der Herde von Walter.

Im Winter wohnen die Ziegen in einem Gaden am Eingang des Dorfes und im Sommer findet man sie oft auf der Weide, direkt neben dem Baugeschäft in welchem Beni als Kranführer tätig ist. 

Dass die Ziegen auch Beni als ihren Meister akzeptiert haben, sieht man in diesem kurzen Video in dem Beni mit seinen Geissen vom Bitzi auf den Hemberg spaziert.

Die Generation Valcash 2012 ist da

Beni mit Beni
Colly der Vater

Colly der aus Devon stammende Kaschmirziegen-Vater Colly kann stolz sein auf seine jungen Valcash Ziegen.

Die jungen Ziegen sind Mitte Februar auf die Welt gekommen. Sie sind ausserordentlich gross und stark geworden und wiegen nach 2 Wochen bereits zwischen 8 - 10 kg.

 

Moritz mit kleiner Halbschwester
Wir Valcashs sind meist weiss

Valcash-Ziegen (Walliserziege x Kaschmirziegenbock)

Gilbert ist der Vater dieser fröhlichen Valcashs:

Walliser Kaschmir

Die Idee Walliserziegen mit Kaschmirböcken zu kreuzen hatte Walter Klemm. Seine weiblichen Valcashs sind Ende Oktober 2013 ins Zermattertal nach St. Niklaus übersiedelt. Walter Klemm geht von der Annahme aus, dass die Mischung von Walliserziege und Kaschmirziegenbock einen höheren Ertrag an feiner Wolle bringt. Die Wolle der Jungtiere wurde von Hillary Redden von "The Fibre Lab" analysiert. Die Ziegen weisen allesamt sehr gute Resultate der Wollproben auf.