Betrieb

Der Hof liegt in der Ostschweiz, auf über 1000 Meter, hoch über dem Toggenburg. Der Besucher erfreut sich an den grünen Weiden und am weiten Panorama mit Säntis, Churfirsten und Speer als markanteste Bergspitzen.

Seit 1998 leben auf dem Heimet Kaschmirziegen.

Wohnhaus und Stall

Kaschmirziegen

Neben den rund 30 ausgewachsenen Ziegen lebt auf dem Cashmere-Garden eine Bockherde. Die Böcke stehen auch anderen Züchtern zur Verfügung. 

Im Cashmere Garden saugen die Gitzi drei bis vier Monate bei ihren Müttern. Danach werden die Böcklein in die Bockherde integriert.

Die jungen Ziegen werden erst mit zwei Jahren zum ersten Mal gedeckt. Das erlaubt eine ungestörte Entwicklung der Tiere.

Bockgruppe im Laufhof
Alle Ziegen lieben Colly
Mütter mit Nachwuchs

Züchter und Halter

Stephan Wagner ist der Initiant der Kaschmirziegenzucht. Wenn da nur sein zweites Hobby nicht zu kurz kommt.

Stephans Partnerin Andrea Etter liebt die Kaschmirziegen, die Berge und das Wasser. Sie unterstützt Stephan im Stall. Andrea bietet im Toggenburg Babyschwimmkurse an. Ihre Schwimmschule nennt sie Wasserkarussell.

Stephan auf einem seiner Motorräder
Fototermin für Andrea mit Gitzis

Produkte der Kaschmirziegen

Es ist Andrea Etter und Stephan Wagner ein Anliegen möglichst alles zu verwerten, was die Ziegen ihnen schenken. Im Zentrum steht das Cashmere, die feine Wolle der Kaschmirziege.

Informieren Sie sich im Cashmere-Online-Shop, was aktuell erhältlich ist.