Cashmere Days 2014

im Spycher-Handwerk und im Tierpark

Dieses Jahr konnte die Alpine Cashmere Association zwei Cashmere Days veranstalten. Im Spycher-Handwerk bei der Familie Grädel stand vor allem die Wolle im Vordergrund. Die Besucher konnten die Unterschiede in der Qualität der Wolle und ihrer Verarbeitung von Kaschmirziegen, von verschiedenen Schafrassen und von Kamelen wurde den Besuchern direkt erleben.

Die Verarbeitung der Wolle stand im Mittelpunkt
des Cashmere Day in Huttwil

Der Cashmere Day im Tierpark Goldau stand ganz im Zentrum des Kämmens. Die Besucher hatten wiederum die Möglichkeit die Ziegen anzufassen und zu erfühlen, wie sich die Cashmere-Wolle an der Ziege anfühlt.

Es wurden die Jungböcke von Mr. 301 gekämmt. Mr. 301 gehört zu den Vererbern, die ihre hervorragende Haarqualität gut vererben. Seine Söhne und Töcher erkennt man oft auch an der Haarfarbe und den Strahlen (Zeichnung) im Gesicht.

Mr. 301 - eine Berühmtheit
mit seinem Nachwuchs

Hutwil

Alpine Cashmere Day 2014 im Spycher-Handwerk Huttwil am 10 Mai 2014

Ort: Spycher-Handwerk, 4953 Huttwil, www.kamele.ch

Kennen Sie den Unterschied zwischen Cashmere und Wolle?

  • Der Alpine Cashmere Day 2014 macht Sie mit feinem Tierhaar vertraut.
  • Erleben Sie hautnah, wie Cashmere gewonnen wird und wie daraus Produkte entstehen.
  • Kaschmirziegen und andere Wolllieferanten, wie Angoraziegen, Kamele und verschiedene Schafrassen sind vor Ort.
  • Die Schaukarderei und der Laden der Spycher-Handwerk AG sind geöffnet.

Dieser Cashmere Day stand ganz im Zeichen der Wolle und der Produkte, die aus Wolle hergestellt werden. Der Hof ist ein ProSpecieRara-Archehof. Neben Kaschmirziegen hat es verschiedene Schafrassen und Kamele als Wollspender.

Spycher-Handwerk hat grosse Erfahrung in der Verarbeitung von Schaf- und Kamelwolle. Die Menge der Kaschmirwolle der kleinen Ziegengruppe ist noch klein, aber erlaubt bereits interessierten Besuchern den Unterschied von Kaschmir und Schafwolle zu demonstrieren.

Selbstverständlich durfte das Kämmen nicht fehlen!

Tierpark Goldau

Cashmere Day im Tierpark Goldau am 25. Mai 2014

Der Tierpark Goldau und die Alpine Cashmere Association haben dieses Jahr zum dritten Mal den Cashmere Day durchgeführt. An diesem Tag werden die Kaschmirziegen des Tierparks gekämmt. Die Besucher können die eher scheuen Kaschmirziegen hautnah dann jeweils hautnah erleben.

In diesem Jahr wurden allerdings nicht die Ziegenmütter gekämmt, sondern die Jungböcke. Erst Shua Shua hatte wenige Tage zuvor Junge gekriegt. Die übrigen drei Ziegen waren hochträchtig.

Was wollen alle die vielen Leute hier?

Barbara, Monika und Peter bereiten Käse, Trockenfleisch und Würste für den Verkauf vor. Die Produkte stammen alle von der Familie Toni Odermatt, Geissä Heimet Meierskählen, Stans, die von Slow Food prämiert wurde.

Dieser Käse riecht sehr gut und “böckelet” gar nicht.

Kämmen im Frühjahr ist wie Baden für Kinder. Einige mögen es, andere gar nicht.

Pedicure finden die jungen Ziegenböcke gar nicht lustig. Aber was sein muss, das muss sein. Christian ist absoluter Experte für die Pedicure von Ziegenklauen.

Nach getaner Arbeit relaxen die Menschen …

… und die Ziegen …

… bevor es mit Beni’s Hilfe wieder nach Hause geht.